0

Die alten Ägypter waren agil

„Die Geschichte wiederholt sich nicht. Sie reimt sich nur“, erkannte Mark Twain. Die Projekt-Agilität liefert dafür ein gutes Beispiel.

Der ständige Streit um die „richtige“ Vorgehensweise im Projektmanagement ist extrem zeitaufwendig, um nicht zu sagen: nervtötend. In meinem Vortrag „Rationale Agilität“ versuchte ich zu verdeutlichen, dass die Redewendung „alter Wein in neuen Schläuchen“ den Sachverhalt sehr gut beschreibt.

Die Entscheidung über die Gestaltung der Entwicklungsprozesse wird oft wie folgt herbeigeführt:

  1. Prozesse stinken!
  2. Agilität ist cool!
  3. Also lasst uns jetzt agil sein!!!

Diese Logik ist bestechend. Dazu habe ich bereits im Artikel „Prozesse stinken!“ klar Stellung bezogen.

Das Tragische an der ganzen Sache: Agilität in Projekten ist ein sehr alter Hut.

Nehmen wir als Beispiel das alte Ägypten. Vor etwa 2500 Jahren wurden im Rahmen gigantischer Projekte imposante Pyramiden errichtet. Waren diese Projekte agil oder prozessorientiert gestaltet? Das Agile Manifesto wird uns helfen, diese Frage zu beantworten:

Abbildung 1: Auszug aus der Präsentation

  • Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge: Es gab keine Prozesse. Werkzeuge waren primitiv.
    Forderung erfüllt
    !
  • Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation (statt „Software“ müssen wir „Pyramide“ einsetzen): Dokumentation war unbekannt. Wenig davon hatte wohl jemals existiert. Die Pyramiden sind da und „funktionieren“ vortrefflich.
    Forderung erfüllt
    !
  • Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung: Es gab keinen Vertrag, aber eine sehr klare Kundenbeziehung. Es gab überhaupt keine Verhandlungen.
    Forderung erfüllt!
  • Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans: Es gab keinen Plan. Es konnte keinen geben. Eine typische Pyramide wurde von Zehntausenden Arbeitern über viele Jahrzehnte gebaut. Es war unmöglich, dafür im Voraus einen Zeitplan zu erstellen, vor allem, weil keine Dokumentation vorhanden war. Wenn etwas schiefging, wurden neue Arbeiter beschäftigt. Offiziell ging vermutlich „nie“ etwas schief.
    Forderung erfüllt
    !

Ich habe es schon immer geahnt: Die alten Ägypter waren agil!!! Und das vor 2500 Jahren!

Doch wenn wir schon immer agil (zu deutsch: „lebhaft“) waren, was soll dann dieser lästige, destruktive, unangenehme, ärgerliche, nicht enden wollende Streit?

Dafür gibt es eine überraschende Erklärung. Sie folgt im nächsten Beitrag.

 

_____________________________________________________________

Über den Autor

Roman MildnerRoman Mildner, zertifizierter Projektmanager (PMP) und Mitglied im United Mentors Network (UMN), ist seit 1992 in der IT und seit 1998 als unabhängiger Berater und Projektmanager tätig. Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören IT-Strategieberatung, Projektmanagment und Prozessberatung. Weitere Details finden sich auf seiner UMN-Seite. (S. auch Google)

Kommentar hinterlassen

Loggen Sie sich ein, wenn Sie ein registrierter Benutzer sind.




*